Dart und Wetten

Dart und Wetten sind seit dem Start der Professional Darts Corporation (PDC) dicht miteinander verbunden. Von Anfang an waren Wettfirmen wie Blue Square, Stan James, 888 oder Bodog Sponsoren für die Ausrichtung der großen Dartturniere. Die World Darts Championship, der wichtigste Dart Wettbewerb der Welt, wird ebenfalls von einem Wettanbieter gesponsert. Jahrelang prägten die roten Firmenfarben von Ladbrokes das Erscheinungsbild des Alexandra Palace in London, ab der PDC Dart WM 2015 schmückt die Bühne blaue Farben, William Hill ist der neue Kooperationspartner. Während der Weltmeisterschaft kann man direkt am Veranstaltungsort wetten oder man nutzt das Internet und wettet bequem von Zuhause aus.

In Deutschland ist bet365 sehr beliebt, da dort neben dem üblichen Wettangebot auch kostenlose Live-Bilder zur Verfügung gestellt werden. Dieser Internet Dart Stream beinhaltet das Bildmaterial von PDCtv, dem offiziellen Streaming-Dienst der Professional Darts Corporation. Ausgestrahlt werden dabei die englischen original Kommentare, unter anderem mit Wayne Mardle und John Part. Das Bild kann in einem separaten Fenster angesehen werden und bei Bedarf mit der Bildschirmlupe von Windows beliebig vergrößert werden. Die einzige Voraussetzung für die kostenlosen Livebilder ist ein Guthaben in Höhe von 10 Euro, das als Kaution verstanden werden muss.

Bei allen Wettfirmen kann man sowohl auf den Ausgang der Dartpartien tippen oder eine Vielzahl von weiteren Optionen in Anspruch nehmen. Beispielsweise ist es möglich, vorherzusagen, wer die meisten 180er werfen wird oder welche Farbe das Doppelfeld hat, das zum Ausmachen eines konkreten Legs benutzt werden wird. Noch umfangreicher gestalten sich die Möglichkeiten bei Live-Wetten. Dort kann man während der Partie zu jedem Leg entscheiden, wer dieses gewinnt oder verliert.

Seit 1. Juli 2012 werden alle Sportwetten pauschal mit 5 Prozent des Wetteinsatzes versteuert. Wie groß der Wettmarkt in Deutschland ist, kann man daran ablesen, dass innerhalb eines Jahres 164 Millionen Euro bundesweit an Sportwettensteuer eingenommen wurden. Diese Einnahmen werden mit einem festgelegten Schlüssel auf die Bundesländer verteilt.

Dartwetten als Einnahmequelle

Dart Wetten werden oftmals als Glückspiel angesehen. Es gibt jedoch eine Geschicklichkeitskomponente. Anders als beim Roulette oder den Spielautomaten können die Wahrscheinlichkeiten wegen der Komplexität nicht genau vorhergesagt werden. Die Gewinnquote kann somit höher sein als die Wahrscheinlichkeit. Wenn Spieler aufgrund eines Informationsvorsprungs oder einer mathematischen Berechnung ausschließlich solche Wetten abschließen, können langfristig Gewinne erzielt werden. Solche professionellen Spieler haben ihre Methoden derart perfektioniert, dass sie ihren Lebensunterhalt mit Sportwetten bestreiten können.